Urlaub in Italien - Alles über die Städte und Regionen Italiens

Urlaub an den italienischen Adriastränden

Home  Email an 'Reise nach Italien' Auf Facebook teilen
Egal, ob der Sommer schon vor der Tür steht oder ob Sie gerade den Weihnachtsbaum schmücken - es ist nie zu früh, sich Gedanken über den nächsten Sommerurlaub zu machen. Wer Italien liebt und auf der Suche nach Sonne, Strand und Meer ist, für den sind die zahlreichen Badeorte an der italienischen Adiaküste ideal.
Am Strand von Rimini
Am Strand von Rimini
Foto: Flickr IMG_1833 Comune Rimini CC BY 2.0

Die Sonne ist gratis, aber...

Die Sonne ist in gratis - sie bequem und stressfrei zu genießen leider meistens nicht. Viele Urlauber unterschätzen die Mietpreise für Sonnenschirme und Strandliegen an den Urlaubsorten, und manchmal muss man auch Eintritt für den Strand bezahlen. Wer mit dem eigenen Auto anreist, kann natürlich Sonnenschirme und Liegen mitnehmen, aber die dürfen oft nur an bestimmten Strandabschnitten aufgestellt werden und in der Regel sind das nicht die zentralsten und die schönsten. Im folgenden finden Sie deshalb die nötigen Infos, um am Urlaubsort keine unangenehmen Überraschungen zu erleben.
Die italienische Adriaküste
Klicken Sie auf die Karte, um sie zu vergrößern

Grado:

Grado überzeugt mit Sandstränden, die allesamt nach Süden ausgerichtet sind. Der drei Kilometer lange Hauptstrand Spiaggia Principale ist perfekt ausgestattet und gut gepflegt. Allerdings muss man in der Hauptsaison zwischen Mai und September Eintritt zahlen – Erwachsene zahlen pro Tag 2 Euro, Kinder 1 Euro. Weiterhin hat man die Möglichkeit, ein sogenanntes Strand-Paket zusammenzustellen. Je nach Liegereihe zahlt man für einen Sonnenschirm und drei Liegen zwischen 20 und 57 Euro unter der Woche, am Wochenende steigt der Preis etwas an. Die komplette Preisliste findet man hier als Pdf.

Lignano Sabbiadoro:

Dieser Badeort in der Provinz Udine umfasst insgesamt mehr als 40 verschiedene Strandbäder an einem acht Kilometer langen Strand. Im Zentrum liegt der Strand Sabbiadoro (auf Deutsch: "goldener Sand") mit 19 Strandbädern. In der Hauptsaison kosten ein Sonnenschirm und zwei Liegen täglich je nach Liegereihe zwischen 16,10 Euro und 19,40 Euro. Die vollständige Preisliste gibt es im Pdf-Format hier – leider nur auf Italienisch.

Caorle:

Caorle wird aufgrund seiner kleinen Gässchen und den Glockentürmen auch "Klein-Venedig" genannt. Der Strand wird durch die Altstadt in Ost- und Weststrand geteilt. Pro Tag zahlen Gäste in der Saison je nach Liegereihe für einen Sonnenschirm und einen Liegestuhl zwischen 14 und 18,50 Euro. Es besteht außerdem die Möglichkeit, verschiedene Abonnements zwischen sieben und 30 Tagen oder direkt für eine ganze Saison abzuschließen.

Jesolo:

Am Strand von Jesolo
Am Strand von Jesolo
Foto: Gitidi
Der goldgelbe Strand von Jesolo erstreckt sich über 15 Kilometer und liegt zwischen einem schattigen Pinienwald und den zahlrechen Badeanstalten an der Adria. Auf der Homepage der Hausstrände kann man ganz bequem die Liege im Vorhinein per Mausklick reservieren.

Sottomarina:

Der Strand von Sottomarina
Der Strand von Sottomarina
Foto:  EdoM
Sottomarina ist eines der beliebtesten Seebäder der nördlichen Adriaküste, mit zahlreichen Hotels, Ferienwohnungen, Campingplätzen und einer perfekt ausgebauten touristischen Infrastruktur. Es ist beliebt nicht nur bei den Jugendlichen, die vor allem an den Wochenenden im Sommer aus allen Teilen Venetiens nach Sottomarina kommen, sondern auch bei den Familien, denn auch die Kinder finden hier alles, was sie brauchen.

Rimini:

Eine der bekanntesten Städte an der italienischen Adriaküste ist Rimini mit seinem 15 Kilometer langen Strand. Reisende sollten wissen, dass es in den nördlichen Gebieten der Küste keine Wellen gibt, da die Strände durch künstliche Mauersteine vor Wellen geschützt sind. In der Hauptsaison zahlt man am Tag für einen Sonnenschirm und zwei Liegen etwa 20 Euro.

Was darf am Strand nicht fehlen?

Strandurlaub in Italien
Gut vorbereitet können Sie beim Urlaub in Italien viel Stress vermeiden.
Foto: Tropical studio Fotolia.com
Bevor es an den Traumstrand geht, sollte man sicherstellen, dass man alle wichtigen Strandutensilien dabei hat. Vor allem wer mit Kindern unterwegs ist, sollte beim Packen der Strandtasche nichts vergessen. Trotz Sonnenschirm, mit dem die meisten Liegen an den Stränden in Italien ausgestattet sind, sollten vor allem Kinder immer einen Sonnenhut tragen und mit ausreichend Sonnencreme (empfehlenswert LSF 50) eingecremt werden. Auch eine Sonnenbrille mit hohem UV-Schutz darf im Strandgepäck nicht fehlen. Da im Meer schwimmen und am Strand spazieren hungrig macht, sollten Snacks wie belegte Brote, frisches Obst, Gemüsesticks und Kekse oder Nüsse nicht fehlen. Ganz wichtig: Ausreichend Wasser einpacken!

Zuletzt müssen natürlich noch die Badesachen eingesteckt werden. Bei den Herren haben in dieser Saison die Surfer-Shorts ausgedient und werden durch kürzere Shorts in gedeckten Farben ausgetauscht. Ein Blick auf die aktuelle Damen-Bademode verrät, dass bei Strandkleidern und Badeanzügen vor allem eins gilt: gern knallig bunt, ob einfarbig oder mit auffälligen Prints. Den Kindern sind Sommertrends meist egal, Hauptsache schön bunt. Wichtig ist, dass man in jedem Fall ausreichend Wechselbadesachen einpackt. Und nach dem Sprung ins kühle Nass sollte man direkt etwas Trockenes anziehen, um eine Verkühlung zu vermeiden.

Unterkünfte in Italien:

Hotels und Pensionen in Italien
Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Italien

Reservierungsservices für Ihre Italienreise:

Flüge nach Italien
Autovermietung in Italien
Busreisen nach Italien

Wenn Sie mehr über Italien wissen wollen:

Reiseführer und Straßenkarten von Italien    Reiseführer und Straßenkarten von Italien    Reiseführer und Straßenkarten von Italien    Reiseführer und Straßenkarten von Italien    Reiseführer und Straßenkarten von Italien
Reiseführer, Straßen- und Wanderkarten
von Italien


Entdecken Sie mehr über die schönsten Reiseziele in Italien:

Italien - alle Städte und Landschaften
Alle Städte und Landschaften Italiens
Alle Services für Ihre Reise nach Italien
Tipps und Services für Ihren Urlaub in Italien

Siehe auch:

Italien-Shop
Italien-Shop:
Bücher, Multimedia, T-Shirts, Kunst, Kulinarisches
Italien in Facebook
Eine lebhafte Gruppe in Facebook:
"Italien - wie es leibt und lebt"

Empfehlung:

Italienisch? Kein Problem!

Einfach online Italienisch lernen
Einfach online Italienisch lernen
Jetzt anmelden und kostenlos ausprobieren!
Videosprachkurse Italienisch
Videosprachkurse
Jetzt Testlektion starten!
Übersetzungen in 80 Sprachen
Übersetzungen in 80 Sprachen
Lieferung in 24 Stunden

Kostenloser Newsletter:

Newsletter von "Reise nach Italien"

Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen 2017


Impressum