Urlaub in Italien - Alles über die Städte und Regionen Italiens

Aktuell: Erdbeben und Vulkane in Italien

Die Städte und Regionen Italiens Die italienische Sprache Italiener und Deutsche Die italienische Küche Kunst und Kultur Gesellschaft und Politik Die Geschichte Italiens
Schon die Tatsache, dass es in Italien 4 aktive Vulkane gibt, lässt ahnen, dass Italien auf einem sehr unruhigen Untergrund liegt. Und soweit die historischen Chroniken zurückreichen, gibt es immer wieder Nachrichten von mehr oder weniger katastrophalen Erdbeben.

Auf diesen Seiten können Sie mehr darüber erfahren:
Erdbeben in Italien
Erdbeben in Italien
Zwischen 1905 und 2016 hat es in Italien 13 schwere Erdbeben gegeben, mit jeweils mehr als 100 Toten. Das schwerste im Jahr 1908 in Sizilien mit etwa 100.000 Toten, das letzte im Jahr 2016 in Mittelitalien, mit etwa 300 Toten. Auf dem Foto oben die Stadt Amatrice nach dem Erdbeben im Jahr 2016.
Der Vesuv
Der Vesuv
Oben: Ein Blick in den Krater des Vesuvs, vom oberen Rand aus, der für Besucher ohne große Probleme erreichbar ist. Von hier scheint keine Gefahr mehr auszugehen. Aber der Schein trügt. Der letzte schwere Ausbruch war im Jahr 1944, der nächste kommt mit mathematischer Sicherheit, man weiß nur nicht wann und wie schwer er sein wird.
Der Solfatarakrater
Die Solfata
Die Solfatara ist ein ständig aktiver Vulkan, etwa 2 km vom Zentrum der Stadt Pozzuoli entfernt, unweit von Neapel. Der Krater hat einen Durchmesser von 770 m. Die Aktivität besteht in ständigen heftigen Gasaustritten, vor allem von Wasser-, Schwefel-, Antimon- und Quecksilberdämpfen und brodelnden, heißen Schlammbecken.
Die Vulkaninsel Stromboli
Die Vulkaninsel Stromboli
Die Sizilien vorgelagerte Vulkaninsel Stromboli besteht praktisch nur aus dem Vulkankegel, der ca. 930 Meter aus dem Meer herausragt. Der Stromboli hat drei Krater und ist in ständiger Aktivität. In Abständen von etwa 10-15 Minuten gibt es größere oder kleinere Eruptionen. Die letzten größeren Ausbrüche waren in den Jahren 2003 und 2007 mit beträchtlichen Lavaergüssen und Auswürfen von Gesteinsbrocken.
Der Ätna
Der Ätna
Der Ätna (3.343 m) ist der höchste und aktivste Vulkan Europas. Abgesehen vom Hauptkrater und den drei größeren Nebenkratern am Gipfel haben sich im Laufe der Zeit etwa 400 Nebenkrater an den Bergflanken gebildet. Die Lavaaustöße in den letzten Jahrzehnten, die oft auch mit mehr oder weniger starken Erdbeben begleitet waren (wie im Dezember 2018) erfolgten in der Tat meistens an den Flanken des Bergkegels, auf Höhen zwischen 2.000 und 3.000 Metern.


Hotels, Pensionen und B&B in Italien
Hotels, Pensionen und B&B
in Italien
Ferienwohnungen in Italien
Ferienwohnungen und Ferienhäuser
in Italien
Flüge nach Italien vergleichen und günstig buchen
Flüge
nach Italien
Günstig Parken am Flughafen
Günstig Parken
am Flughafen
Autovermietung in Italien
Mietwagen
in Italien
Busreisen nach Italien
Busreisen
nach Italien

Reiseführer und Straßenkarten von Italien    Reiseführer und Straßenkarten von Italien    Reiseführer und Straßenkarten von Italien    Reiseführer und Straßenkarten von Italien    Reiseführer und Straßenkarten von Italien
Reiseführer, Straßen-
und Wanderkarten von Italien

Wie ist das Wetter in Italien?
Wie ist das Wetter
in Italien?
Die Geographie Italiens
Die Geographie
Italiens
Geographische Namen auf italienisch und deutsch
Geographische Namen
italienisch - deutsch


Italien-Shop
Bücher, Multimedia, Gadgets,
Kunsthandwerk, Kulinarisches
Online Italienisch lernen
Online Italienisch lernen
Jetzt kostenlos ausprobieren!
Übersetzungen in 80 Sprachen
Übersetzungen in 80 Sprachen
Lieferung in 24 Stunden

Newsletter von "Reise nach Italien"


Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen 2018


Impressum