Urlaub in Italien - Alles über die Städte und Regionen Italiens

Wandern in der Toskana -
die 5 schönsten Touren

Die Städte und Regionen Italiens Die italienische Sprache Italiener und Deutsche Die italienische Küche Kunst und Kultur Gesellschaft und Politik Die Geschichte Italiens
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Wanderer auf dem Franziskusweg
Wanderer auf dem Franziskusweg
Quelle: www.viadifrancesco.it
Florenz, Siena, Pisa: wer in die Toskana reist, kann zahlreiche Kunststädte mit ihren Sehenswürdigkeiten besuchen. Eines der bekanntesten Wahrzeichen ist wohl der schiefe Turm von Pisa, der jedes Jahr zahlreiche Touristen anzieht. Aber die Toskana hat noch mehr zu bieten: Auch Wanderer kommen hier voll auf ihre Kosten und können die Region mit ihren wunderschönen Landschaften in aller Ruhe entdecken. Wanderwege gibt es genügend – die folgenden fünf Touren gelten als die Schönsten in der Toskana und sind zum Teil sogar international bekannt.

1. Der Franziskusweg: von Sant Erello nach Rom

Der Franziskusweg (auf italinisch: Via Francigena) ist ein klassischer Fernwander- beziehungsweise Pilgerweg, der unter anderen durch die Toskana, Umbrien und Latium bis nach Assisi und schließlich nach Rom führt. Insgesamt ist der Wanderweg 534 km lang. Er vermittelt ein eindrucksvolles Bild unterschiedlichster Regionen Italiens und eignet sich aufgrund seines Schwierigkeitsgrads vornehmlich für erfahrene Wanderer, die natürlich die passende Outdoor-Ausrüstung für die Italien-Reise mitbringen sollten. Da die Strecke auch durch zahlreiche Städte führt, sollten Wanderer für diese zusätzliche Zeit einplanen, sofern Interesse am Besichtigen von Sehenswürdigkeiten besteht.

2. Streckenwanderung von Florenz nach Siena

Die Wanderung von Florenz nach Siena ist bei Toskana-Besuchern sehr beliebt, denn sie führt durch die „typische Toskanalandschaft“: Geprägt von Olivenhainen, Weinbergen sowie Wäldern und Wiesen lädt die Strecke an vielen Stellen zum Verweilen ein. Sie dauert fünf Tage bei einer täglichen Wanderzeit von vier bis fünf Stunden. Anstiege von 400 bis 500 Höhenmetern lassen sich auch von durchschnittlich erfahrenen Wanderern bewältigen. Da die Tour besonders in der Hochsaison von vielen Wanderern besucht wird, ist das rechtzeitige Reservieren von Unterkünften anzuraten.

3. Monte Capanne: der höchste Berg von Elba

Die Bergwelt Elbas
Die Bergwelt Elbas, im Hintergrund der Monte Capanne (1019 m)
Foto: Contradictus
Wer seinen Urlaub auf der Insel Elba verbringt, kann natürlich auch hier seiner Wanderlust frönen. Der Monte Capanne, der höchste Berg der Insel, lädt zum Erkunden ein. Die dazugehörige Wanderstrecke führt über 8,4 km auf den knapp 1000 Meter hohen Berg und überzeugt durch eindrucksvolle Landschaften, die besonders in der Frühlingszeit sehr malerisch wirkt. Am Rand der Route befindet sich auch die berühmte Heilquelle Fonte Napoleone. Die Wandertour hat einen mittleren Schwierigkeitsgrad - im Sommer kommt man da ziemlich ins Schwitzen - aber auch unerfahrene Wanderer können sich ohne große Probleme auf den Weg zum Gipfel begeben. Außerdem kann man für den Abstieg auch die Seilbahn nehmen.

4. Lucca: Foce du Mosceta

Dieser Rundwanderweg empfiehlt sich vornehmlich für Wanderer, die bereits über mehr Erfahrung verfügen. Entlang der apuanischen Alpen vermittelt die Wanderroute einen genauen Eindruck der vielseitigen toskanischen Landschaft. Der Monte Corchia verfügt zudem über zahlreiche Grotten und Höhlen, die unterwegs erkundet werden können. Insgesamt ist die Strecke 11,4 km lang. Es dauert im Durchschnitt 4,5 Stunden, sie zu absolvieren – aber natürlich können sich die Wanderer auch mehr Zeit lassen.

5. Passo del Cerreto

Bei dieser Strecke handelt es sich um einen Themenweg, der über zahlreiche Informationstafeln verfügt. Die Tour führt durch ein vorwiegend schattiges Gebiet, was besonders im Sommer von Vorteil ist. Als Highlight gelten hier die sogenannten Eishäuser, in denen Eis für medizinische Zwecke gelagert wird. Die Route ist als mittelschwer eingestuft und insgesamt etwas mehr als 10 km lang. Aber Vorsicht: Die Abstiege sind teilweise recht steil.

Auch das könnte Sie interessieren:


Campingführer Italien    Campingführer Italien    Campingführer Italien    Campingführer Italien    Campingführer Italien
Wanderführer
Italien

Wie ist das Wetter in Italien?
Wie ist das Wetter
in Italien?
Die Geographie Italiens
Die Geographie
Italiens
Geographische Namen auf italienisch und deutsch
Geographische Namen
italienisch - deutsch


Online Italienisch lernen
Online Italienisch lernen
Jetzt kostenlos ausprobieren!
Übersetzungen in 80 Sprachen
Übersetzungen in 80 Sprachen
Lieferung in 24 Stunden


Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen 2019


Impressum