Reise nach Italien - Urlaub in Italien
Reise nach Italien - Urlaub in Italien

Italien - die letzten Geheimtipps

Die Städte und Regionen Italiens Die italienische Sprache Italiener und Deutsche Die italienische Küche Kunst und Kultur Gesellschaft und Politik Die Geschichte Italiens
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Diese Webseite empfehlen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Diese Webseite empfehlen

Die Riviera del Conero
Die Region Marken bietet noch viele wenig bekannte Geheimtipps für Italien-Urlauber. Hier die Riviera del Conero.
Foto: Beta16
Die großen Städte Italiens mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten und kulturellen Highlights kennen viele. Welche bezaubernden Geheimtipps fernab des Massentourismus es in Italien gibt, wie man sie findet und was man dort alles entdecken kann, beschreibt dieser Artikel.

Chioggia - die kleine Schwester Venedigs:

Genauso idyllisch und charmant wie Venedig ist das kleine Fischerdörfchen Chioggia in der Lagune von Venedig. Das Stadtbild wird geprägt von bunten Häusern, kleinen Kanälen und Brücken, venezianischen Palästen und breiten Sandstränden. Das mediterrane Flair ist deutlich zu spüren. Allerdings ist die kleine Schwester Venedigs deutlich preiswerter als die bekannte und vielbesuchte Lagunenstadt. Wer das typisch südländische Leben kennenlernen möchte, der ist in Chioggia genau richtig. Das Schöne an Chioggia ist, dass man einen interessanten Städtetrip mit venezianischem Flair und einen gemütlichen Badeurlaub bestens miteinander verbinden kann.

Natur pur im maritimen Nationalpark Gargano - die Tremiti-Inseln:

Die Gruppe der Tremiti-Inseln in der Adria auf der Höhe von Apulien hat nur etwa 500 Einwohner. Die bezaubernde Insel San Domino bietet schattige Pinienwälder und zahlreiche Olivenhaine zum Relaxen. Außerdem gehören die Tremiti Islands zu den beliebtesten Tauchspots weltweit. Um auch im Urlaub ausreichend geschützt zu sein, sollte man eine Auslandskrankenversicherung buchen.. Mit diesem Paket hat man weltweiten Schutz und kann sich überall behandeln lassen. Außerdem steht ein 24 Stunden Notfall Service rund um die Uhr zur Verfügung.

Ein Paradies in den Marken - die Riviera del Conero:

Wer einen idealen Ort sucht, um einfach nur die Seele baumeln zu lassen, der sollte die charmante Riviera del Conero besuchen (siehe Foto oben). Kristallklares Wasser und feinsandige Strände erwarten den Besucher. Italienische Restaurants laden mit ihren frischen Meeresspezialitäten zum Genießen und Verweilen ein. Ein historisches Highlight der Region ist die Kirche Santa Maria von Portonovo aus dem 11. Jahrhundert. Die ganze Riviera verzaubert mit ihren einsamen Buchten, ihren charmanten Fischerdörfern und ihren Traumstränden.
Wie ist das Wetter in Italien?
Wie ist das Wetter in Italien?

Absolut sehenswert - das kampanische Bergdorf Pisciotta und die Sassi di Matera:

Das kleine Dörfchen Pisciotta liegt etwa 170 Meter über dem Meer und bietet einen herrlichen Ausblick. Die Bergregion überzeugt nicht nur mit einer grandiosen Landschaft, sondern verwöhnt den Besucher auch mit ursprünglichen, süditalienischen Köstlichkeiten, wie hausgemachtem Büffelmozzarella oder süßen Feigen direkt vom Baum. Das Gebiet ist perfekt geeignet für Naturliebhaber, die die Gegend gerne zu Fuß entdecken. Die beeindruckenden Höhlensiedlungen Sassi di Matera in der Region Basilikata, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden, waren bis in die 50er Jahre noch von Einheimischen bewohnt.

Unterkünfte und andere Reservierungen in Italien:


Das könnte Sie auch interessieren:



Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen


© 2022 Wolfgang Pruscha/strong>

Impressum