Babbel.com - jetzt kostenlos ausprobieren!
Reise nach Italien - Italienisch lernen

Italienisch lernen - in Deutschland oder in Italien?

Sollte man mit dem Italienischlernen in Deutschland oder besser gleich in Italien beginnen? Hier einige Überlegungen, die helfen können, die richtige Entscheidung zu treffen.

Italienisch lernen in Deutschland

Sicher ist es besser mit dem Italienischlernen in Deutschland zu beginnen. Bevor man nach Italien geht, ist es angebracht, wenigstens eine Basiskenntnis der italienischen Grammatik zu haben, sonst kann man den unzweifelhaften Vorteil, den ein Sprachurlaub in Italien bietet, nicht voll nutzen. Wer ohne jede Sprachkenntnis nach Italien geht, riskiert, enttäuscht zurückzukommen (wenigstens unter sprachlichem Gesichtspunkt), denn auch nach 2 oder 3 Wochen in Italien versteht man noch sehr wenig (hat aber einen teuren Kurs bezahlt), mit einem Resultat, das man in der gleichen Zeit sicher auch in Deutschland hätte erreichen können. Man kann auch Italienisch lernen, ohne je einen Kurs in Italien besucht zu haben, Möglichkeiten dazu gibt es genug - obwohl das in der Regel sehr viel länger dauert (siehe dazu: Kann man autodidaktisch Italienisch lernen?). Früher oder später ist es jedoch an der Zeit, die Kenntnisse in Italien zu vertiefen.

Italienisch lernen in Deutschland

Wenn man sich nicht mit oberflächlichen Sprachkenntnissen begnügen will, sollte man also früher oder später einen Kurs in Italien erwägen. Wenn man schon eine gewisse Sprachbasis hat, kann man in vier Wochen in Italien Fortschritte machen wie in vier Monaten in Deutschland! Das flüssige Sprechen, der ganze Reichtum einer Sprache mit seinen Redewendungen und Sprichwörtern lernt man nur im Land selbst. Ein Aufenthalt von 1-2 Wochen kann ein interessantes Erlebnis und ein schöner Urlaub sein, man kann dabei auch etwas lernen, ich empfehle jedoch, wenn irgend möglich, einen längeren Kurs zu planen. Natürlich muss man auch berücksichtigen, dass ein Kurs in Italien nicht gerade billig ist, über den Kurs hinaus muss man schließlich auch die Anreise, die Unterkunft, sowie Essen und Trinken bezahlen. Auch aus diesem Grund ist es besser, vor einem Sprachkurs in Italien die Basiskenntnisse in Deutschland erworben zu haben.

Siehe auch:

Sprachreisen nach Italien:

Gratisbroschüre zum Download:


Auf Facebook teilen

Diese Seite kommentieren:

Bis jetzt gibt es keine Kommentare ...

Alle Seiten über die italienische Sprache:

Empfehlung:

Kostenloser Newsletter:

Alle Kapitel von www.reise-nach-italien.de:

Städte und Landschaften  Alles für Ihre Italienreise  Politik und Gesellschaft  Italienische Geschichte
Italienische Sprache  Kunst und Kultur  Italienische Küche  Italiener und Deutsche

Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen 2016


Contatto e copyright