www.reise-nach-italien.de
Urlaub in Italien - Alles über die Städte und Regionen Italiens

Das Precinema-Museum in Padua

Ein kleines, bisher wenig bekanntes, aber einzigartiges und faszinierendes Museum, das die Geschichte der "lebenden Bilder" dokumentiert, noch bevor die Fotografie und das Kino erfunden waren.

In diesem schönen Palast aus dem 15. Jahrhundert befindet sich das Precinema-Museum.
Foto: Wolfgang Pruscha

Wo befindet sich dieses Museum?

Das "Museo del Precinema" befindet sich im obersten Stockwerk des Palazzo Angeli (aus dem 15. Jahrhundert), am Nordrand des "Prato della Valle", des größten Platzes von Padua.

In diesem Palast war schon Giacomo Casanova zu Gast und aus einem seiner Fenster schuf Giovanni Antonio Canal, besser bekannt unter dem Namen Canaletto, mit einer "Camera Oscura" eine Vedute des Prato della Valle, der einer der größten und monumentalsten Plätze Europas ist.

Parkmöglichkeiten gibt es auf einem großen öffentlichen Parkplatz am gegenüberliegenden Südrand des Platzes. Vergrößern Sie die Karte


Das Plakat am Eingang des Museums
Foto: Wolfgang Pruscha

Die Lanterna Magica

Normalerweide datiert man die Geburt des Kinos auf den 28.12.1895, als die Brüder Lumière die Besucher bei der ersten öffentlichen Filmvorführung in Paris in Staunen versetzten.

Aber die Bilder hatten schon sehr viel früher laufen gelernt. Schon im 18. Jahrhundert vergnügte sich das Publikum auf Jahrmärkten oder in Varietétheatern bei öffentlichen Vorführungen der "Lanterna Magica" (Zauberlaterne), die bei den Zuschauern die Illusion von bewegten Bildern weckte.

Lanterna Magica
Zwei schöne Exemplare der "Laterna Magica" im Museum von Padua
Foto: Wikipedia

Im 19. Jahrhundert, noch lange vor der Erfindung der Brüder Lumière, wurde die Lanterna Magica zu einem regelrechten Massenmedium, und zwar nicht nur auf dem Gebiet der Unterhaltung. Sie wurde immer häufiger auch zu pädagogischen Zwecken, für die Volksbildung und Volkserziehung eingesetzt. Informative und erzählende Bilderserien dienten der Aufklärung und Belehrung des Publikums in den verschiedensten Bereichen.

Das Museum in Padua

Das Precinema-Museum von Padua stellt nicht nur verschiedene "Zauberlaternen" aus dem 18. und 19. Jahrhundert aus. Es gibt auch zahlreiche gemalte Bilderserien, die die Lanterna Magica erst zum Leben erweckte. Man kann auch die "Camera Obscura" bewundern, den Vorläufer des Fotoapparats und noch vieles andere zwischen Magie und Technik, wozu das Licht, der eigentliche Protagonist dieses Museums, den menschlichen Erfindergeist angeregt hat.

Schauen Sie sich dieses Video an, das Sie auf einen Rundgang durch das Museum mitnimmt. Es ist auf Italiednisch, aber auch wenn Sie die Sprache nicht oder nicht ausreichend verstehen, werden Sie einen guten Einblick in das bekommen, was das Museum so faszinierend macht:

Nützliche Infos:

  • Adresse:
    Museo del Precinema - Collezione Minici Zotti
    Prato della Valle, 1A – I-35123 Padova
    Tel. 0039-049-8763838
    info@minicizotti.it
  • Öffnungszeiten:
    Täglich von 10.00-16.00 Uhr
    das Museum ist geschlossen:
    - jeden Dienstag
    - am 1.1., zu Ostern, am 25.4. und 1.5., vom 1.8. bis 15.8.
    - vom 24.12. bis 26.12. und am 31.12.
  • Offizielle Webseite:
    www.minicizotti.it (auf italienisch und englisch)

Über die Stadt Padua:

Padua
Wenn Sie sie noch nicht kennen, sollten Sie diese stolze und reiche Stadt in der Nähe von Venedig auf Ihrer nächsten Italienreise auf jeden Fall einplanen. Sie werden es nicht bereuen.

Unterkünfte in Padua und Umgebung:

Hotels in VicenzaHotels in der Provinz Padua
Hotelreservierung online. Bezahlung erst am Urlaubsort.
Ferienhäuser und Ferienwohnungen in der Provinz VicenzaFerienwohnungen in der Provinz Padua
Mit Fotos und ausführlichen Beschreibungen. Reservierung online.

Alle Seiten über die Region Venetien:

Venetien
Von den Dolomiten über Verona und Venedig bis hin zu den Sommenschirmen der Adria. [Kapitel]

Kostenloser Newsletter:

Lastminute-Express.de


Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen 2017

Vom gleichen Webmaster sind:

www.viaggio-in-germania.de - Portale italiano sulla Germania
www.viaggio-in-austria.it - Portale italiano sull'Austria

Copyright