Reise nach Italien - Die schönsten Städte und Regionen Italiens
Reise nach Italien - Italienische Kunst und Kultur

Filme, die Lust auf Italien machen

Die Städte und Regionen Italiens Die italienische Sprache Italiener und Deutsche Die italienische Küche Kunst und Kultur Gesellschaft und Politik Die Geschichte Italiens
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

"La Dolce Vita" von Federico Fellini
Eine berühmte Szene aus dem Film "La Dolce Vita" von Federico Fellini (1960), mit Marcello Mastroianni und Anita Ekberg im Trevi-Brunnen in Rom.
Es gibt Filme, die Lust auf einen Urlaub in Italien machen. Nicht nur, weil sie die schönen Städte und Landschaften zeigen, sondern auch, weil man durch sie die Menschen, die dort leben, besser verstehen kann. Liebhaber Italiens sollten wenigsten einige der folgenden Filme gesehen haben. Es lohnt sich.

Ein Herz und eine Krone (1953):

Das ist ein Italienklassiker (Regisseur: William Wyler), obwohl die eigentliche Handlung nicht besonders spektakulär ist. Es geht um einen amerikanischen Journalisten (von Gregory Peck gespielt), der aus Rom berichten soll. Dieser trifft zufällig auf die junge Kronprinzessin Ann (Audrey Hepburn), die sich auf der Flucht vor ihren königlichen Verpflichtungen befindet. Die beiden verlieben sich und so geht es denn weiter. Wer diesen Film sieht, lernt nicht nur die Schönheit Roms kennen. Der Zuschauer bekommt auch Lust, wie die beiden Hauptdarsteller mit einem Vesparoller die Stadt zu erkunden. Dieser Film trug übrigens maßgeblich zum Erfolg des Vesparollers bei.

Das süße Leben (1960):

In diesem Film von Federico Fellini spielen Marcello Mastroianni und Anita Ekberg ein verliebtes Paar, die sich ebenfalls zufällig in Rom kennen lernen. Aus diesem Film stammt die berühmte Szene, in der die berühmten Hauptdarsteller  im Trevi Brunnen tanzen (siehe das Foto oben). Dieser Brunnen wurde auch durch diese Tanzeinlage zum berühmtesten Brunnen Roms. Der Film beschreibt eine Welt der Nichtstuer, deren ausschweifendes "Dolce Vita" nur die innere Lehre und die Unfähigkeit zu echten menschlichen Beziehungen überdeckt. Ein kritischer, aber dennoch wunderschöner Italienfilm, der Italien und die Italiener besser als viele andere verstehen lässt.

Der Leopard (1963):

Burt Lanchester und Claudia Cardinale
Burt Lanchester und Claudia Cardinale in einer Szene des Films "Der Leopard" (1963)
Quelle: Wikimedia Commons
Einer der bekanntesten Filme über Sizilien, der das Land und die Sizianer im Übergang von der aristokratischen Vergangenheit zur modernen Welt zeigt. Luchino Visconti, der Regisseur, entstammte einer aristokratischen Familie und das merkt man diesem Film an: Das Schöne und Poetische und eine fast überreiche Filmausstattung sind typisch für seine Produktionen. Sie zeigen das Land und seine Menschen in ihrer historischen und kulturellen Verflochtenheit, Aspekte die selten so eindringlich zu sehen sind.

Zimmer mit Aussicht (1985):

Der dramatische Film handelt von einer jungen Engländerin, die das vornehme britische Leben satt hat und das Leben in vollen Zügen genießen möchte. Besonders hervorzuheben sind die schönen Szenen, die Florenz und die Piazza della Signoria zeigen.

Cinema Paradiso (1988):

Dieser Film, der den Oskar als "Besten fremdsprachigen Film" gewann, erzählt die Geschichte der Menschen eines Dorfes auf Sizilien und ihres Kinos, von den 1940er bis in die 1980er Jahre. Die Hauptfigur ist ein international bekannter Filmregisseur, der aus diesem Dorf stammte. Als er erfährt, dass der Filmvorführer Alfredo, der in seiner Kindheit immer für ihn da war und als Vaterersatz agierte, verstorben ist, reist er zur Beisetzung in sein Heimatdorf zurück. Besonders beeindruckend in diesem Film ist, zu sehen, wie die ärmere Bevölkerung im 20. Jahrhundert auf Sizilien lebte. Es werden Landschaften und Dörfer gezeigt, die das Fernweh wecken.

Der Postmann (1994):

Dieser Film, der auf der kleinen Insel Procida im Golf von Neapel spielt, handelt von dem Fischer Mario (Massimo Troisi), der unsterblich in die Kellnerin Beatrice (Maria Grazia Cucinotta) verliebt ist. Als dann der chilenische Dichter Pablo Nerudo (gespielt von Philippe Noiret) auf die kleine Insel zieht, wird Mario sein persönlicher Postbote. Der Dichter führt Mario in die Lyrik ein, mit der er dann schließlich das Herz von Beatrice erobert. Dieser Film macht Lust auf die kleine Insel Procida, auf der das Leben recht behutsam abläuft.
Brockhaus.de

Brot und Tulpen (2000):

In dieser romantischen Komödie wird Rosalba (gespielt von Licia Maglietta) während einer Busreise durch Süditalien von ihrer Familie auf einer italienischen Autobahnraststätte "vergessen". Zuerst versucht sie noch, der Familie per Mitfahrgelegenheiten hinterherzufahren. Doch dann entschließt sie sich spontan für einen Abstecher in ihre Traumstadt Venedig, wo sie den Kellner Fernando (Bruno Ganz) kennen lernt und wo sich ihr (und sein) Leben grundlegend verändert.

Am Urlaubsort Filme streamen:

Die hier aufgelisteten Filme sind nur eine kleine Auswahl. Viele weitere Informationen über Filme aus Italien gibt es hier.

Wer sich von den Filmen inspirieren lässt und einen Urlaub nach Italien antritt, sollte daran denken, dass nicht überall Filme gestreamt werden können. Um Filme zu sehen, die nur für bestimmte Regionen zugelassen sind, ist ein VPN erforderlich. Wenn man ein VPN mit Servern in Deutschland eingerichtet hat, greift man einfach von Italien aus auf die heimischen Streamingdienste zu. Die Konfiguration ist nicht schwer, sie gelingt jedem, der einen PC bedienen kann.

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Welt des Kinos
Die Welt
des Kinos
Filmgeschichte
Film-
geschichte
Grundkurs Filmanalyse
Grundkurs
Filmanalyse
Film verstehen
Film
verstehen


Zum achten Mal in Folge:
Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen 2021


© 2021 Wolfgang Pruscha

Impressum