Reise nach Italien - Die schönsten Städte und Regionen Italiens
Reise nach Italien - Die schönsten Städte und Regionen Italiens

Der Ledrosee

Die Städte und Regionen Italiens Die italienische Sprache Italiener und Deutsche Die italienische Küche Kunst und Kultur Gesellschaft und Politik Die Geschichte Italiens
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Diese Webseite empfehlen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Diese Webseite empfehlen

Ledrosee
Der Ledrosee
Alle Fotos auf dieser Seite: Ursula Wiegand

Der Ledrosee in Kürze:

Der Ledrosee - zur besseren Orientierung:

Ledrotal (Trentino-Sӵdtirol)    Ledrotal - Straßenkarte online
Straßenkarte online
des Ledrosees

Unterkünfte am Ledrosee:



Andere Reservierungen:


Flüge nach Italien buchen
Mietwagen in Italien

Der Ledrosee ist ein Sportparadies
Segeln, Surfen, Baden, Biken: der Ledrosee ist ein Sportparadies

Urlaub am Ledrosee - Erholung für Jung und Alt:

Verglichen mit dem bunten und manchmal auch hektischen Leben rund um den nahe gelegenen Gardasee geht es am Ledrosee wesentlich ruhiger zu. Und die Brieftasche wird ebenfalls geschont, denn hier bezahlen Sie weniger, vom Hotel bis zum Restaurant. Und das, obwohl man am Ledrosee auf nichts verzichten muss, was auch der Gardasee bietet. Der „Lago di Ledro“ ist natürlich kleiner, aber das Panorama von bewaldeten Bergen, die den See umgeben, ist eine Augenweide, und die touristischen Infrastrukturen lassen nichts zu wünschen übrig.

Bademöglichkeiten gibt es an verschiedenen Stellen, die größte in Pieve di Ledro. Dort und auch am Ostufer warten Tret- und Segelboote auf Unternehmungslustige. Auch Surfer kommen hier auf ihre Kosten. Das Wasser des Sees ist sauber, fast Trinkwasserqualität.

Hier, auf etwa 660 Meter ü.M., herrschen auch im Hochsommer milde Temperaturen. Absolut empfehlenswert ist es, den See auf dem 10 km langen Weg per Rad oder zu Fuß zu erkunden, hier erwarten den Besucher überall malerische Ausblicke.

Das Pfahlbaudorf am Ledrosee:

Das Museum des Pfahlbaudorfes
Das rekonstruite Pfahlbaudorf am Ledrosee
Der Ledrosee wurde bekannt durch eine archäologische Entdeckung. Als 1929 der Wasserstand nach Inbetriebnahme eines Kraftwerks in Riva del Garda sich abgesenkt hatte, entdeckte man in den Seegrund gerammte Pfähle, die sich später als Reste von Pfahlbauten aus der Bronzezeit herausstellten, die vor etwa 4000 Jahren errichtet worden waren.

heute gibt es hier ein interesantes Museum, in dem unter anderem ein ca. 4,50 m langer und 75 cm breiter Einbaum, ein Modell des bepfählten Seeabschnittes und naturgetreu wiedererrichtete Pfahlbauten zu sehen sind. Seit 2011 zählen die Pfahlbauten vom Ledrosee zum Unesco-Welterbe.

Im Museum versucht man, Erwachsenen wie Kindern die Lebens- und Arbeitsweise der Pfahldorfbewohner nahe zu bringen. Für die Kinder gibt es im Juli und August das „Palafittando“-Programm, auch auf Deutsch. Dabei können sie (gestellte) Ausgrabungen machen, schießen mit Pfeil und Bogen, melken Ziegen, weben und färben mit natürlichen Fasern - wie ihre hier lebenden Vorfahren. Und nach einer Fahrt auf dem See schmeckt das selbstgebackene Brot viel besser als Pommes mit Ketchup.
Busreisen ins Trentino
Busreisen ins Trentino
Kulinarische Spezialitäten aus Trentino-Südtirol
Kulinarisches aus Trentino-Südtirol

Siehe auch:

Über die anderen oberitalienischen Seen:

Besichtigungen und Touren online reservieren:


Tipps am Gardasee anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren:

Reiseführer vom Trentino
Reiseführer
Trentino
Reiseführer von Italien
Reiseführer
Italien
Straßenkarten von Italien
Straßenkarten
Italien
Wanderführer von Italien
Wanderführer
Italien
Mit dem Auto in Italien
Mit dem Auto
in Italien
Reservierungsservices und praktische Tipps für Ihren Italienurlaub
Services für die
Italienreise
Die Geographie Italiens
Geographie
Italiens
Geographische Namen auf italienisch und deutsch
Städtenamen
italienisch

Ihr Kommentar zu dieser Seite
Bis jetzt gibt es keine Kommentare ...

Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen


© 2022 Wolfgang Pruscha

Impressum