Reise nach Italien - Die schönsten Städte und Regionen Italiens
Reise nach Italien - Die schönsten Städte und Regionen Italiens

Der Gardasee

Die Städte und Regionen Italiens Die italienische Sprache Italiener und Deutsche Die italienische Küche Kunst und Kultur Gesellschaft und Politik Die Geschichte Italiens
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Diese Webseite empfehlen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Diese Webseite empfehlen

Straßenkarte online vom Gardasee
Straßenkarte online
vom Gardasee

Der Gardasee in Kürze:

Was man über den Gardasee wissen sollte:

Die Villa Feltrinelli bei Gargnano
Die Villa Feltrinelli bei Gargnano
Foto:
BMK
Der Gardasee, einer der zahlreichen oberitalienischen Seen, ist der größte See Italiens. Durch sein mildes Klima, seine landschaftliche Schönheit und seine günstige Lage zwischen Brennerpass und Verona war der Gardasee schon seit dem 18. Jh. ein beliebtes Urlaubsziel. Der Toursmus war allerdings zunächst auf die mitteleuropäische Aristokratie und die gutbetuchten VIPs aus dem Norden beschränkt. Die Deutschen und Österreicher kamen schon immer, später entdeckten auch die Engländer und Franzosen den Gardasee und heute reisen auch Chinesen und Russen in großer Zahl an, obwohl gut die Hälfte der heutigen Besucher immer noch aus deutschsprachigen Ländern kommen.

Obwohl der Obst- und Olivenanbau sowie die Weinproduktion immer noch eine große wirtschaftliche Bedeutung haben, lebt die Bevölkerung rund um den See natürlich hauptsächlich von Tourismus. Hunderte von Hotels und Ferienwohnungen, zahllose kleine Geschäfte mit Souveniers und lokalen Handwerksprodukten und eine perfekt funktionierende touristische Infrastruktur machen den Aufenthalt am Gardasee zu einem sorglos-angenehmen Urlaub.

Malcesine
Die imposante Scaligerburg aus den 13./14. Jahrhundert, das Wahrzeichen von Malcesine.
Foto: S.Longstone

Aber der Massentourismus hat auch seine weniger schönen Seiten, vor allem was das Verkehrsaufkommen in der Hochsaison betrifft. Die "Gardesana", die Uferstraße rund um den See, ist vor allem an den Wochenenden im Sommer stark überlastet. Den Verkehr merkt man auch an der CO₂-Belastung, die an einigen Orten an der Ostküste manchmal kritisch wird. "Der Gardasee gerät an seine Grenzen" schrieb die Südeutsche Zeitung schon im Jahr 2018.

Aber die einzigartige Mischung aus Bergpanorama und See hat trotz des Massentourismus nichts von seiner Faszination verloren und ein Urlaub am Gardasee ist immer noch eine Garantie für Erholung, Abwechslung  und Vergnügen. Dafür sorgen auch die Vergnügungsparks (vor allem Gardaland) ganz in der Nähe, die nicht nur für die Kleinen einen aufregend-spannenden Ausflugstag versprechen.
Riva del Garda
Der Gardasee, vom Norden (Riva del Garda) aus gesehen.
Foto:
Markus Bernet

Mit dem Auto am Gardasee:

Eine Fahrt mit dem Auto rund um den Gardasee ist etwa 150 km lang (ohne eventuelle Abstecher ins Umland). Wenn Sie dagegen nur von einer Stadt am Gardasee zu einer anderen am gegenüber liegenden Ufer fahren wollen, empfiehlt es sich, eine Autofähre benutzen, das sind meist weniger Kilometer. In vielen Fällen sind auch die Personenfähren eine echte Alternative zum Auto, auch weil die Parkplätze in vielen Orten Mangelware sind. Die Boote der öffentliche und private Schifffahrt verbinden praktisch alle Orte mehrmals täglich miteinander. Wegen des starken Verkehrsaufkommens auf den Straßen um den Gardasee (vor allem an der Ostseite) sind die Wochenenden im Juli und August, wenn möglich, zu vermeiden.

Unterkünfte am Gardasee und andere Reservierungen:


Fotos und Infos von den schönsten Städten am Gardasee:

Der Hafen und die Uferpromenade von Bardolino
Der Hafen und die Uferpromenade von Bardolino
Foto:
Ian Britton
Garda Lake Digital Pass
Vier Top-Attraktionen des Gardasees mit einem Pass

Zwei sehenswerte Inseln im Gardasee:

Isola del Garda
Die wunderschöne Villa Borghese auf der Isola del Garda, gebaut Anfang des 19. Jahrhunderts im neugotisch-venezianischen Stil. Foto: Luca Capuccini
Die größte und schönste Insel im Gardasee ist die Isola del Garda, nahe der Ostküste, in der Nähe von Gardone Riviera und Salò. Heute ist die Insel im Privatbesitz der Familie der Grafen Cavazza, die dort auch ihren Wohnsitz hat. Von April bis Oktober werden auf der Insel allerdings Führungen veranstaltet, die sich wirklich lohnen, oft auch in Verbindung mit Konzerten. Diese Führungen müssen allerdings vorher reserviert werden (auch online möglich).

Etwa zwei Kilometer südlich davon befindet sich eine andere besuchenswerte Insel, die Isola San Biagio. San Biagio ist ein beliebtes Ausflugsziel, das mit dem Boot oder bei niedrigem Wasserstand auch zu Fuß vom Festland aus erreicht werden kann.

Für die Weinliebhaber:

Bardolino-Rotwein
Foto: www.agriturismocostadoro.com
Für die Weinliebhaber ist der Gardasee eine allererste Adresse. Vor allem die Süd- und die Ostküste ist vom Weinanbau geprägt. Hier besteht auch die Möglichkeit, eines der zahlreichen Weingüter zur Weinprobe zu besuchen. Der bekannteste Wein des Gardasees ist der Bardolino, ein wohlschmeckender leichter Rotwein, der im Weinanbaugebiet um die Stadt Bardolino herum produziert wird und der sich durchaus mit seinen berühmten Vettern Chianto oder Barolo messen kann. Ihn sollte man sich nicht entgehen lassen, wenn man in dieser Gegend Urlaub macht. Auf dem Foto oben einige der verschiedenen Bardolino-Sorten. Wenn Sie besonders gute Weine dieser Sorte kaufen wollen, achten Sie auf die Bezeichnung DOCG (Denominazione di Origine Controllata e Garantita) auf dem Etikett der Weinflasche.

Sehenswertes in der Nähe des Gardasees:

Literarisches:

Spezielle Tipps:

Parco Natura Viva
Tickets für den "Parco Natura Viva"
Unweit von Peschiera und Lazise: Hier können Sie mit dem Auto im Safaripark Giraffen, Zebras, Antilopen und sogar Löwen, Hyänen und Geparden beobachten! Zu Fuß dürfen Sie im Faunapark Tierarten wie Faultieren, Flamingos, Wallabys und Schimpansen ganz nahe kommen!
Der Wasserpark Le Ninfee del Garda
Tickets für den Wasserpark "Le Ninfee del Garda"
Zwischen Desenzano und Sirmione: Inmitten einer grünen Oase ist dieser Wasserpark der ideale Ort für Familien, um sich zu entspannen und einen angenehmen Tag am Pool zu verbringen. Auf einer Fläche von 45.000 Quadratmetern befinden sich Schwimmbäder, Rutschen, Whirlpools, Tennisplätze, Fußballfelder und ein Minigolfplatz.

Andere Besichtigungen und Touren online reservieren:


Außerdem:

Über die anderen oberitalienischen Seen:

Das könnte Sie auch interessieren:


Ihr Kommentar zu dieser Seite
Bis jetzt gibt es keine Kommentare.

Andere empfehlenswerte Seiten:

www.gardasee.com

www.gardasee.at


Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen


© 2022 Wolfgang Pruscha

Impressum