Reise nach Italien - Urlaub in Italien
Reise nach Italien - Urlaub in Italien

Aktivurlaub in Kalabrien

Die Städte und Regionen Italiens Die italienische Sprache Italiener und Deutsche Die italienische Küche Kunst und Kultur Gesellschaft und Politik Die Geschichte Italiens
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Diese Webseite empfehlen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Diese Webseite empfehlen

Capo Vaticano
Capo Vaticano (Kalabrien) gehört zu den schönsten Küstenabschnitten von ganz Italien. Ein Paradies für alle Arten von Wassersport.
Foto: Seapassion Tropea
Wenn der Sommer vorbei ist, geht für die meisten auch die Urlaubssaison zu Ende. In südlichen Gefilden sind jedoch auch der Frühling und der Herbst beliebte Reiseziele, wie z.B. in Kalabrien in Süditalien. Die klimatischen Bedingungen in diesen Jahreszeiten sind dort ideal gerade für viele sportliche Aktivitäten, die im Hochsommer wegen der extrem hohen Temperaturen nicht sehr ratsam sind.

Die Küsten von Kalabrien:

So liegen z.B. die Tagestemperaturen im Oktober etwa bei angenehmen 22 Grad Celsius. Ähnlich warm ist das Mittelmeer. Im Norden Kalabriens befinden sich die Strände des Tyrrhenischen Meeres, im Süden die des Ionischen Meers.

An der Küste gehört Tropea zweifellos zu den reizvollsten Orten der Region. Das berühmteste Bauwerk ist die Kirche Santa Maria dell'Isola, die auf einer Halbinsel vor dem Ort steht. Im Zentrum lohnt sich das Flanieren auf den alten Kopfsteinstraßen. Zu den schönsten Stränden gehört der Marinella Di Zambrone, der ein wenig vom großen Trubel entfernt liegt. Er befindet sich nördlich von Tropea und bietet Schnorchlern und Tauchern eine faszinierende Unterwasserwelt.

Tauchen, Segeln, Surfen:

Zu den beliebtesten Tauchrevieren gehört das Meer vor dem Capo Vaticano, dessen felsige Riffe den Lebensraum für zahlreiche Pflanzen und Tierarten bilden. In dieser Umgebung findet man zahlreiche Tauchschulen, wo man auch an geführten Tauchgängen teilnehmen kann. Auch die Meerenge von Messina und die Costa Viola haben unter Tauchern einen guten Ruf. Hier lassen sich sogar versunkene Schiffwracks erkunden.

Bekannt ist Kalabrien auch bei Surfern und Seglern. Zu den beliebtesten Spots gehört auch hier die Meerenge von Messina. Wegen der besonderen geologischen Bedingungen werden an dieser Stelle die thermischen Winde noch verstärkt. Segler finden eher ein ruhiges Revier vor, das sich perfekt für einen Segelkurs für Anfänger eignet. In Kalabrien gibt es vor allem kleine Yachthäfen, darunter den in Tropea. Ein Highlight ist ein Segeltörn zu den Liparischen Inseln.

Gut vorbereitet in den Aktivurlaub gehen:

Bei der Vorbereitung eines Aktivurlaubs in Kalabrien sind einige Dinge zu beachten:
Wie ist das Wetter in Italien?
Wie ist das Wetter in Italien?

Wandern, Radfahren, Reiten, Canyoning:

Im Zentrum von Kalabrien liegt der Nationalpark Sila. Von Cosenza aus ist er mit dem Auto in etwa einer dreiviertel Stunde erreichbar. Die Fahrt führt in eine zauberhafte Region mit herrlichen Bergen und verwunschenen Tälern. Naturliebhaber finden hier eine große Vielfalt an Pflanzen und Tieren. Neben Wanderungen laden die Wege auch zu Radtouren ein. Auch ein Ausritt oder Canyoning kann in der reizvollen Umgebung betrieben werden. Weitere Aktivreiseziele sind die Nationalparks Aspromonte und Pollino.

Unterkünfte in Kalabrien und andere Reservierungen:


Das könnte Sie auch interessieren:




Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen


© 2022 Wolfgang Pruscha

Impressum