Reise nach Italien - Die schönsten Städte und Regionen Italiens
Reise nach Italien - Die schönsten Städte und Regionen Italiens

Die Spanische Treppe in Rom

Die Städte und Regionen Italiens Die italienische Sprache Italiener und Deutsche Die italienische Küche Kunst und Kultur Gesellschaft und Politik Die Geschichte Italiens
Die Spanische Treppe, oben die Kirche 'Trinità dei Monti'
Die Spanische Treppe, oben die Kirche "Trinità dei Monti"
Foto: FaceMePLS
Die Spanische Treppe wurde 1723-1726 von Francesco de Sanctis geschaffen. Eigentlich heißt sie Scalinata di Trinità dei Monti, dieser Name bezieht sich auf die Kirche Trinità dei Monti, die sich oberhalb der Treppe in einer der schönsten Lagen Roms befindet. Vor dem Bau der Treppe gab es zwischen der majestätischen Kirche oben und der Piazza di Spagna unten nur einen hässlichen Abhang aus Schutt und Unkraut, die im Rokokostil gebaute Treppe (136 Stufen) sollte der Kirche ein würdigeres Panorama verschaffen - was zweifellos gut gelungen ist.

Die spanische Treppe ist für Rom das, was der Montmartre für Paris ist: Treffpunkt von Musikern, Malern, Straßenhändlern und Portraitzeichnern, Römern und Touristen jeden Alters, die diese herrliche Treppenanlage zu einem der lebendigsten Anziehungspunkte Roms machen. Damit der ständige Andrang von Besuchern nicht zur Blockierung der Treppe führt, wurde 2019 das Sitzen auf den Stufen verboten.

Der Barcacciabrunnen:

Der Barcacciabrunnen auf der Piazza di Spagna
Foto: Attilios
Der Barcacciabrunnen auf der Piazza di Spagna am Fuß der Treppe, ein Werk des Bildhauers Pietro Bernini, ist aus dem Jahr 1629. Die Form eines Lastkahns soll daran erinnern, dass eine Überschwemmung des Tibers im Jahr 1598 einen Kahn angeblich hier stranden ließ. Zusammen mit der Spanischen Treppe stellt der Brunnen eines der meistfotografierten städtebaulichen Ensambles von Rom dar.

Die Via dei Condotti:

Spanische Treppe und Via dei Condotti
Foto: Mister No
Foto oben: ein Blick von der Spanischen Treppe auf die darunter liegende Piazza di Spagna, mit dem Barcacciabrunnen. Die enge Straße, die schnurgerade auf den Platz zugeht, ist die Via dei Condotti, die Straße des Luxusshoppings, mit den teuersten Edelmarken der Mode und weltbekannten Schmuckgeschäften. Wer Geld hat, kann hier leicht eine Menge davon loswerden, die Anderen begnügen sich damit, die Auslagen (und die Preise) zu bestaunen.
Die Via dei Condotti
Die Via dei Condotti
Foto: Wolfgang Pruscha

Das Antico Caffé Greco:

Das Antico Caffé Greco
Im "Antico Caffè Greco"
Foto: LluisdeZamora
Zur Zeit des Aufenthalts Goethes in Rom (1786-1787) war der Spanische Platz und seine Seitenstraßen der Mittelpunkt des Ausländerviertels. Im berühmten Antico Caffè Greco, wo neben zahlreichen Künstlern und Schriftstellern, vor allem aus England, Frankreich und Deutschland, auch Wagner, Schopenhauer und Stendhal ihren Kaffee tranken, kann man noch heute in sehr nobler Einrichtung bei einem 9 Euro teuren Cappuccino den Glanz vergangener Zeiten spüren.

Siehe auch:

Unterkünfte in Rom, Flüge und Mietwagen:

Hotels und B&B in Rom
Ferienwohnungen in Rom
Hotels und B&B in Rom
Ferienwohnungen in Rom
Flüge nach Italien buchen
Mietwagen in Rom
Flüge nach Italien buchen
Mietwagen in Rom

Besichtigungen und Touren reservieren:


Außerdem:

Noch mehr Tipps in Rom anzeigen

Wie ist das Wetter in Italien?
Wie ist das Wetter in anderen Städten Italiens?
Kulinarische Spezialitäten aus der Region Latium
Kulinarisches aus Latium online bestellen
Italienisch-Sprachkurse in Rom
Italienisch-Sprachkurse in Rom

Das könnte Sie auch interessieren:

Reiseführer von Rom
Reiseführer
Rom
Reiseführer von Italien
Reiseführer
Italien
Straßenkarten von Italien
Straßenkarten
Italien
Wanderführer von Italien
Wanderführer
Italien
Mit dem Auto in Italien
Mit dem Auto
in Italien
Reservierungsservices und praktische Tipps für Ihren Italienurlaub
Services für die
Italienreise
Die Geographie Italiens
Geographie
Italiens
Geographische Namen auf italienisch und deutsch
Städtenamen
italienisch

Ihr Kommentar zu dieser Seite
Bis jetzt gibt es keine Kommentare ...

Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen


© 2023 Wolfgang Pruscha

Impressum